Kategorien &
Plattformen

Youth for Democracy - Zukunft gestalten und etwas bewegen!

Youth for Democracy - Zukunft gestalten und etwas bewegen!
Youth for Democracy - Zukunft gestalten und etwas bewegen!

"Wie können junge Menschen ein prägender Teil von gesellschaftlichen und politischen Prozessen sein? Wie können sie etwas anstoßen und verändern, ihre Interessen durchsetzen und einen Platz bei Entscheidungsfindungen einnehmen?"

Dies und viel mehr waren unter anderem die zentralen Fragen unseres politischen Projekts, welches am 11. & 12. Juni 2021 stattfand. Gemeinsam arbeiteten insgesamt zwölf Jugendliche aus Bosnien-Herzegowina und aus Deutschland daran, die politischen Systeme und Strukturen des jeweiligen Partnerlandes kennenzulernen und die Möglichkeiten der Partizipation von Jugend in Politik zu verstehen. Das Projekt wurde geprägt durch Diskussionen, einen intensiven Austausch, einer methodische Aufarbeitung und passenden Fachvorträgen. Den Auftakt gestaltete Berina Bukva, die Leiterin des regionalen Jugendkooperationsbüros (RYCO) aus Sarajevo, die in ihrem Vortrag vor allem über die gemeinsame politische Geschichte der Partnerländer sprach und spannende Fotos zeigte. In den Samstag starten wir mit einem interaktiven Vortrag des Bürgermeisters von Montabaur, Ulrich Richter-Hopprich, auf den eine Gruppenarbeit folgte. Mit der Präsentation des Erarbeiteten schlossen wir das Projekt für dieses Jahr ab – nächstes Jahr warten weitere spannende Themen zur Fortführung auf uns, die wir hoffentlich in Präsenz gemeinsam erarbeiten werden.

Aufgrund der Pandemie konnte das Projekt leider nicht wie geplant vor Ort auff dem Pfingstlager der DPSG stattfinden. Grundlage des Projektes ist die Partnerschaft zwischen dem Bistum Limburg und dem Erzbistum in Sarajevo (Bosnien-Herzegowina). Seit vielen Jahren besteht zwischen der KFJ in Montabaur und dem Jugendzentrum Johannes Paul II in Sarajevo ein wechselseitiger Jugendaustausch und eine lebendige Kooperation auf verschiedenen Ebenen, welche nun auch um den Themenkomplex „Politik“  projekthaft erweitert wurde. In Zusammenarbeit der Abteilung Weltkirche des Bistums Limburg, dem Jugendhaus Paul II und der KFJ entstand das Projekt „Youth for democracy“.

Du hast Lust das nächste Mal dabei zu sein? Melde dich gerne bei uns!

[Das Projekt „Youth for democracy“ wurde großzügig durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.]

 

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz